Kreisliga Nord – 11. Spieltag

FC Martinlamitz – FC Ort 7:1 (4:1)

Zwanzig engagierte Minuten sind einfach zu wenig


Die wenigen Orter Anhänger erhofften sich nach den kargen Negativ-Erlebnissen wieder einmal mit Punkten im Gepäck die Heimreise vom wiedererstarkten Gastgeber antreten zu können. Doch die Hoffnung bekam bereits nach wenigen Minuten einen gehörigen Dämpfer, denn der Martinlamitzer Klein leitete nach Unstimmigkeiten im Abwehr-Verband der Gäste mit dem Führungstor eine erneutes Trübsal ein. Mit zwei weiteren ohne Mühe herausgespielten Treffern machte er einen Hattrick in 30 Minuten perfekt und stempelte die Schwarzweißen zu Statisten. Wenn auch zwischendurch die FCO-ler am Drücker waren und zu ihrem Spiel fanden. In dieser Phase scheiterte Rödel mit einem selbst erkämpften Ball knapp und Bächer, der in einen langen Ball hinterher spurtete, traf mit der Spitze nur den Querbalken. Leider reichen zwanzig starke Minuten in der Kreisliga einfach nicht aus, um den Gegner zu irritieren. Demzufolge wurde auch der Anschlusstreffer durch Horn, der von Rank genial in Szene gesetzt wurde, gleich mit dem nächsten Gegenangriff wieder egalisiert. Mit gesenktem Haupt schlichen die Angereisten zum Halbzeit-Rapport.

Aber auch in Hälfte Zwei brachten die Schwarzweißen kein Bein auf den Rasen. Roßner spazierte seelenruhigdurch den Strafraum und schon wieder zappelte des Leder im Netz von Schlussmann Sadic. Das 6:1 verhinderte der Orter Keeper mit einem tollen Reflex. Zu allem Übel traf Hertrich auf der anderen Seite das verlassene Tor nicht. Die Heimelf legte nun den Schongang ein und verwaltete das Ergebnis, ohne sich zu verausgaben. Während Ort sich mühte, mit mehr oder weniger ungenauen Zuspielen sich bis in Strafraumnähe vorzuarbeiten, agierten die Platzherren mit zwei, drei geradlinigen Pässen brandgefährlich. Keil gelang es vor dem einschussbereiten Gegner die Gefahr zu bannen. Wenig später droschen Karger und Hauer Torwart Sadic, der bei keinem Gegentreffer den Hauch einer Chance hatte,  die Kugel zum 7:1 Endstand um die Ohren.

Die junge Orter Mannschaft hat die Phase der Ernüchterung noch nicht überwunden und muss nun den Hebel in der Abwehr ansetzen, um in den nächsten richtungsweisenden Spielen möglichst ohne Gegentore den Offensivkräften den Frust von der Seele nehmen.


Es waren dabei: Sadic, Rank, Lang, Keil, Schmidt, Findeiß, Hertrich, Spindler, Bächer, C. Horn (1), Rödel, Bodenschatz, Peetz, Hofmann.

Torfolge: 4., 23. und 30. Min. Min. Klein 1:0, 2:0, 3:0, 34. Min. C. Horn 3:1, 37. Min. Rothe 4:1, 50. Min. Roßner 5:1, 83. Min. Karger 6:1, 89. Min. Hauer 7:1.

Schiedsrichter: Hörath - war nicht immer auf Ballhöhe

Zuschauer: 60


13.09.2014 – Wolfgang Söllner