Kreisliga Nord - 22. Spieltag 

FC Trogen 2 - FC Ort 3:4 (2:2)

Findeiß und Horn knipsen das Licht an

 

Beim ersten Match nach der Winterpause ist der Pischel-Truppe eine Revanche für die Vorrunden–Niederlage beim Tabellen-Nachbarn FC Trogen 2 gelungen. Doch bevor die drei Zähler eingeheimst werden konnten, erlebten die Spieler und treuesten Fans ein Wechselbad der Gefühle.

Kaum waren die beiden Mannschaften richtig sortiert, gelang Sachs ein Sololauf über die rechte Angriffsseite, seinen Torschuss wehrte Keeper Vollert zu kurz ab, sodass Horn mit dem Kopf auf Findeiß verlängern konnte und dieser zur frühen Orter Führung einnickte. Jedoch währte die Freude nicht lange, denn nache inem Trogener Freistoß von der rechten Seite wurde Narr alleine gelassen, welcher sich beim Kopfball die Ecke aussuchen konnte und schon war der Vorsprung Geschichte. Nun strahlte die Heimelf mit dem genaueren Passspiel mehr Sicherheit aus und die Gäste mussten einige brenzlige Situationen überstehen. So konnte TW Sadic mit einem glänzenden Reflex einen Kopfball über den Querbalken lenken. Ort musste nun ein regelrechtes Powerplay überstehen und Sadic rettete erneut mit Fußabwehr. In dieser Phase schafften es die Schwarzweißen kaum, für Entlastung zu sorgen. Umso überraschender war ihre erneute Führung, die fast aus dem Nichts entstand. Mitten in die gegnerische Drangphase bekamen die FCO-ler einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen, die Gelbschwarzen klärten die Situation und warteten, bis ihr Schlussmann die Kugel aufnimmt. Doch Horn roch die Lunte, spurtete dazwischen und spitzelte das Spielgerät über die Linie. Und wieder dauerte es nur wenige Minuten, bis die Hausherren egalisieren konnten. Erneut eine Flanke wurde den Angereisten zum Verhängnis. Diesmal nutzte Tsoungui seine Freiheiten zum Pausenstand.

Gleich nach dem Wechsel zog Rödel eine supergenaue Hereingabe auf Sachs, der aber völlig freistehend um einiges am Tor vorbei köpfte. Als beim eigenen Spielaufbau das Leder abhanden kam, versuchten die Gastgeber mit einer langen Flanke ihr Glück. Richter umkurvte den herauseilenden Sadic unds chob zur erstmaligen Führung für sein Team ein. Doch gerade jetzt zeigte das FCO-Team Moral, und begann mit unbändiger Entschlossenheit, den Karren noch aus dem Dreck zu ziehen. Mit einer Findeiß-Granate in das lange Toreck schöpften die Schwarzweißen wieder Hoffnung. Nun belagernden die Gäste das gegnerische Tor und erarbeiteten sich auch gute Gelegenheiten, doch zunächst noch ohne Erfolg. Erst als nach einer Rödel-Flanke Horn an den Ball kam, zappelte dieser unter Mithilfenahme der Latte im Netz. Trogen versuchte nun bis zum Schluss provozierend an Freistöße zugelangen, die allerdings nichts mehr einbrachten. Fast schon fahrlässig vergaben die Orter ihren 5. Treffer, als Bodenschatz, Horn und Findeiß vor Torwart Vollert auftauchten, jedoch der Erstgenannte zu ungenau passte. Ein wichtiger Erfolg für die Mannschaft von Trainer Pischel, die nie aufgab und aufgrund der Steigerung im zweiten Durchgang auch nicht unverdient die Punkte entführte und so wieder etwas Licht im Dunkel der Abstiegsränge entdeckte.

Den Sieg errangen: Sadic, Keil, Spindler, Grießhammer,Peetz, Rank, Findeiß (2), Sachs, Bächer, Rödel, Horn (2), Bodenschatz.

Torfolge: 3. Minute Findeiß 0:1, 7. Min. Narr1:1, 39. Min. Horn 1:2, 44. Min. Tsougui 2:2, 59. Min. Richter 3:2, 66. Min.Findeiß 3:3, 77. Min. Horn 3:4.

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Alexander Schmied verlies etwas seine ursprüngliche Linie

 

15.03.2015 – Wolfgang Söllner