Kreisliga Nord - 8. Spieltag

Nachholspiel

FC Ort – FT Hof 1:2 (1:2)

Den Nagel nicht auf den Kopf getroffen


Auch gegen einen keineswegs übermächtigen Titelanwärter konnten die personell gebeutelten Hausherren nicht punkten. Mit Sadic, Hertrich, Rödel, Sachs, Schmidt, Lang, Rank, Hofmann, und Drechsler musste fast ein ganzes Team ersetzt werden. Trotzdem hätten die Schwarzweißen aufgrund einer chancenüberfüllten Schlussoffensive den ein oder anderen Punkt einfahren müssen. Die FT Hof war nur im ersten Abschnitt der Bezeichnung eines Spitzenteams würdig. Nachdem Maier aussichtsreich vergab, nutzte A. Heinrich eine direkte Ecke zur Führung, bei der TW Kießling unsicher agierte und nachhalf. Während die Gäste das Spiel mühelos diktierten, hatte der FCO Probleme, das Leder an den Mann zu bringen. Da dies meist überhastet geschah, freute sich der Gegner über einen willkommenen Ballbesitz. Trotzdem gelang der Heimelf der Ausgleich, nachdem eine 20 Meter-Grande von Peetz zur Ecke abgefälscht wurde. Als der Ball in den Strafraum segelte, stieß ein FT-ler Peetz im Strafraum um und Bächer verwandelte den Elfer sicher. Doch F. Weiß stellte mit einer Direktannahme den alten Abstand vor der Pause wieder her, als die Orter Abwehr gleich mehrere  Möglichkeiten besaß, das Spielgerät zu entsorgen.

Im zweiten Abschnitt konnte sich Peetz in gute Position bringen, doch seine Gegenspieler drängten in ab. Je länger das Match im zweiten Abschnitt dauerte, umso mehr ging die Qualität verloren. Die Aktionen der Platzbesitzer waren zu fahrig angelegt und die Gäste rissen auch keine Bäume aus und vollbrachten keine Heldentaten mehr. Erst die letzte gute Viertelstunde gehörte den Einheimischen. Endlich glückte ein Orter Direktpassspiel über Findeiß und Bächer. Der Letztgenannte stand plötzlich alleine vor dem gegnerischen Keeper, passte allerdings zum vermeintlich besser postierten Horn, der erst das Leder kontrollieren musste und dann in Bayramoglu seinen Meister fand. Fünf Minuten später scheiterte der freigespielte Findeiß an seinen eigenen Nerven und fand keinen Weg in die Hütte. Als ob dies die Nerven der Orter Zuschauer nicht schon genug strapaziert hätte, setzte Bächer noch einen drauf und gab dem Hofer Schlussmann ebenfalls freistehend eine Abwehrmöglichkeit. So blieb es bei einem schmeichelhaften Erfolg des Favoriten, da der FC Ort einfach noch nicht kaltschnäuzig genug dem Gegner entgegen tritt.


Das Orter Trikot trugen: Kießling, Keil, Spindler, D. Harich, Grießhammer, Findeiß, Peetz, Bodenschatz, Bächer, C. Horn, A. Horn, Wauer.

Torfolge: 13. Min. A. Heinrich 0:1, 26. Min. Bächer (11m) 1:1, 39. Min. F. Weiß 1:2.

Schiedsrichter: Torsten Werner (Wunsiedel) hatte alles im Griff

Zuschauer: 110


03.10.2014 – Wolfgang Söllner