Kreisliga Nord – 19. Spieltag

FC Ort – SpVgg Oberkotzau 2 1:1 (1:1)

Spiel hatte keinen Sieger verdient


In einem niveauarmen Match entführte der Tabellenletzte verdientermaßen einen Zähler. Oberkotzau versuchte von Beginn an, die Orter Angriffsaktionen frühzeitig zu stören, um seinerseits mit flinken Angreifern das einheimische Tor zu gefährden. Trotzdem kam Findeiß bereits nach wenigen Minuten mit einer Direktannahme zu einer guten Möglichkeit, die zugleich zu einer der wenigen guten Chancen im gesamten Spiel avisierte, doch ein Gegenspieler stand dem Geschoss im Weg. Aber ein Patzer des Gäste-Schlussmanns Böhm verhalf ihm wenig später zum Führungstreffer, als er nachsetzte, dem verdutzten Keeper das Leder vom Fuß nahm und den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 über die Linie stocherte. Gleich danach holperte ein weiteres Produkt vom Orter an den Pfosten. Doch zu mehr reichte es an diesem dristen Novembertag für die Platzherren nicht. Der glänzend herausgespielte Oberkotzauer Ausgleichstreffer kurz vor der Pause machte deutlich, dass die Aktionen der Heimelf nicht mehr mit der nötigen Konsequenz ausgeführt wurden. Vor allem Horn und Rödel hatten einen rabenschwarzen Tag erwischt.

Auch im zweiten Abschnitt fanden die Gastgeber selten zu einem konstruktiven Spielaufbau und es wurde für die Angereisten ein Leichtes, ihren Kasten rein zu halten. Da sich die SpVgg zudem aggressiver präsentierte, herrschte im Orter Strafraum nicht nur einmal höchste Not, um erfolgreich zu klären und größeren Schaden zu verhindern. So war das Remis am Ende ein gerechtes Ergebnis.


Für den FC Ort spielten: Kaufmann, Keil, Grießhammer, Spindler, Rank, Peetz, Hertrich, Bächer, Findeiß (1), C. Horn, Rödel, Bodenschatz, A. Horn.

Tore: 12. Min. Findeiß 1:0, 41. Min. Salomon 1:1.

Schiedsrichter: A. Schmidt (Wunsiedel) überzeugte

Zuschauer: 90


09.11.2014 – Wolfgang Söllner