Kreisliga Nord – 6. Spieltag

TSV Presseck – FC Ort 3:0 (1:0)

Standards brechen Gästen das Genick


Mit gemischten Gefühlen traten die Orter Jungspunde beim Meisterschaftsaspiranten an. Einerseits war der Gastgeber natürlich favorisiert, aber nicht in Bestbesetzung angetreten. So spielte das Pischel-Team recht munter mit und bot der Heimelf bis kurz der Pause durchaus Paroli. Zwar waren die Gäste gleich in der Anfangsphase vom Glück begünstigt, als ein abgefälschter Ball knapp am Außenpfosten vorbei hopste, doch wenig später hatte Findeiß die Führung auf dem Fuß, aber sein Heber landete ebenfalls neben dem verlassenen Kasten. Dann wurde Rödel im Strafraum frei gespielt, auch er fand nicht sein Ziel, da sich ein TSV-ler dazwischen warf. Beide Teams versuchten das Mittelfeld meist überfallartig zu überbrücken, doch der finale Pass wollte zunächst nicht gelingen, oder die Abwehrreihen funkten konsequent dazwischen. Presseck agierte gegen Ende der ersten Hälfte etwas druckvoller, versuchte aber zu schnell den Abschluss. Nach einem Einwurf für die Hausherren entwickelte Patrick Müller einen konsequenten Tordrang und traf aus ca. 12 Metern genau ins Orter Tordreieck. Bei seiner nächsten gefährlichen Aktion konnte sich FCO-Keeper Sadic auszeichnen. Fast mit dem Pausenpfiff hatte C. Horn den Ausgleich auf der Stirn, doch der Kopfball war zu unplatziert, sodass ihn Schlussmann Hohner parierte.

Im zweiten Abschnitt versuchten die Einheimischen mit sofortigen Pressing am gegnerischen Strafraum das Aufbauspiel der Gäste zu unterbinden. Diese hatten nun größere Probleme, genaue Anspielstationen zu finden. Trotzdem hätte Horn bei einem Gegenzug einnetzen können. So fiel auf der anderen Seite eine Vorentscheidung. Vor dem freistehenden Pfaffenberger lenkte Sadic den Ball zur Ecke. Diese Hereingabe nutzte M. Burger zum Pressecker 2:0. Nun wurde es schwer für den Aufsteiger, der sich aber noch nicht unterkriegen ließ. Ein gelungener, erfolgsversprechender Orter Angriff wurde mit einem groben Foul an C. Horn zunichte gemacht. Nachdem S. Frank erneut nach einem Eckball den 3:0 Erfolg für den TSV sicherte, war Rödel war ein Erfolgserlebnis in den Schlussminuten erneut nicht vergönnt. Während sich der FC Ort mühte und gegen die drohende Niederlage leider erfolglos wehrte, wirkten die Platzherren abgeklärter, allerdings ohne spielerische Klasse zu offenbaren. Da auch die nächsten Gegner eine hohe Hürde darstellen, werden die Schwarzweißen wieder kleinere Brötchen backen müssen, um den Mannschaften, die sich auf Augenhöhe befinden, die Punkte abzujagen.


Das Orter Trikot trugen: Sadic, Keil, Lang, Spindler, Rank, Findeiß, Bodenschatz, Sachs, Bächer, C. Horn, Rödel, Schmidt.

Torfolge: 35. Min. P. Müller, 58. Min. M. Burger 2:0, 78. Min. S. Frank 3:0

Schiedsrichter: Bernhard Schmid (FC Lorenzreuth) hatte keine Mühe

Zuschauer: 110


17.08.2014 – Wolfgang Söllner