Kreisklasse West – 16. Spieltag


SV Froschbachtal 2 - FC Ort 1   2:0 (1:0)


Titelkandidat lässt federn


Der FC Ort hat sich aus dem Rennen um einen Aufstiegsplatz  mit einer dürftigen Leistung erst einmal verabschiedet. Dabei begannen die Schwarzweißen mit viel Engagement, waren optisch haushoch überlegen, doch die Gastgeber hielten mit großem kämpferischen Einsatz erfolgreich dagegen. Daher blieben großartige Torraumszenen Mangelware, da alle gut gemeinten Angriffe der FC-ler meist schon an der Strafraumgrenze unterboten wurden. So resultierte die einzige gute Möglichkeit für die Gäste aus einem 16-Meter Knaller von Lochner, den Schlussmann Miksche bravourös entschärfte. Mit ihrem ersten Torschuss gelang der Heimelf auch schon der schmeichelhafte Führungstreffer, als Liebrandt aus 20 Metern abzog und Torwart Edelmann mit dem leicht abgefälschten Schuss das Nachsehen ließ.

Auch im 2. Abschnitt das gleiche Bild. Der FCO diktierte das Match, ging aber mit seinen nun häufigeren Einschussmöglichkeiten zu fahrlässig um. Zuerst setzte der eingewechselte Bächer nach einer Rank-Ecke das Leder neben das Gehäuse, danach scheiterte Horn am gegnerischen Keeper und Sachs traf nur den einheimischen Torpfosten. Den produktivsten Spielzug der schloss Bächer mit einem Kopfstoß ab, der allerdings über die Latte streifte. Als dann G. Weber auf und davon zog und das 2:0 markierte, war das Match komplett auf den Kopf gestellt und Ort resignierte. Als Stumpf völlig frei vor Edelmann auftauchte, durfte man schon Böses ahnen, doch der Orter Hüter reagierte gleich zweimal blendend. Da auch noch Bächer‘s Alleingang und Grießhammer‘s Kopfball im Sand verlief, feierten die diszipliniert auftretenden Hausherren einen Überraschungs-Erfolg über einen ohne Selbstvertrauen agierenden Aufstiegsaspiranten.

Sollte sich das unkonzentrierte und träge Auftreten auch im letzten Match des Jahres gegen Höllental fortsetzen, wird man die gesteckten Ambitionen schnell vergessen können.


Das unterlegene Team: Edelmann, Lang, Keil, Grießhammer, A. Stark, Peetz, F. Rank, Findeiß, Lochner, Bächer, C. Horn, Sachs, Rödel.

Torfolge: 39. Minute S. Liebrandt 1:0, 72. Min. J. Weber 2:0.

Schiedsrichter: Thomas Fuchsstadt konnte vollends überzeugen

Zuschauer: 60


08.11.2015 – Wolfgang Söllner