Kreisklasse West – 22. Spieltag

ATS Selbitz – FC Ort   1:1 (0:1)

Hochmut kommt vor dem Fall ?

 

Dass man auch in der Kreisklasse als Favorit im Schongang kein Match gewinnen kann, musste der FC Ort beim ATS Selbitz erfahren. Zwar hatte der Gast gleich beim ersten Angriff eine erfolgsversprechende Möglichkeit, um einzulochen, doch der Schuss des von Spindler bedienten Bächer aus 18 Metern wurde noch abgeblockt. Keine 2 Minuten später musste der Orter Keeper Kaufmann spurtschnell klären. Kaum 10 Minuten waren gespielt, als die Schwarzweißen D. Seel zu viel Freiraum ließen und Glück hatten, dass dieser nur knapp am Pfosten vorbeizog. Keils Flankenlauf über die linke Außenbahn leitete aber nach einer Viertelstunde die schmeichelhafte Gästeführung ein, denn Spindlers Geschoss wurde noch unglücklich abgefälscht. Beide Teams waren weiterhin bemüht, Mittelfeldgeplänkel zu vermeiden und ihre Goalgetter über die Außenpositionen ins Geschäft zu bringen. So streifte Lochners Schuss das Außennetz und beim Gegenangriff zog am langen Pfosten vorbei. Fünf Minuten vor dem Pausensignal stand Findeiß frei vor Torwart Mildner, welcher den Ball aus der Ecke fischte. Auch Kaufmann konnte sich noch nicht am Kabinengang erfreuen, den ein 30 Meter-Freistoß deutete Unheil an.

Die Heimelf zeigte auch im zweiten Abschnitt wenig Respekt und ließ die Abwehr der FC-ler nicht immer souverän aussehen. Mit langen Pässen auf ihre flinken Angreifer gaben sie den Tabellenzweiten so manches Rätsel auf. Beim FC Ort hingegen lief wenig zusammen, da Spindler aus gesundheitlichen Gründen viele Zweikämpfe mied, Bächer überhaupt nicht ins Spiel fand, Rödel über eine Statistenrolle nicht hinauskam und Lochner und Findeiß zwar bedingungslos rackerten, aber keine entscheidenden Zweikämpe gewannen. Zudem blieben auch ihre weiteren Mannschaftskameraden allenfalls im Mittelmaß stecken. Als F. Hohberger im Orter Strafraum das Spielgerät von Lochner ergaunerte, stand Kaufmann gut positioniert, um zur Ecke zu klären. Auf der anderen Seite hatte Findeiß nach einem Rückspiel von Rödel die einzig erwähnenswerte Chance in der zweiten Hälfte, doch das Leder verfehlte das Gehäuse. Als danach Bächer im Strafraum fiel und die Orter Spieler einen Elfer forderten, nutzten die Selbitzer die Gunst der Stunde und ratz-fatz traf F. Hohberger zum verdienten Ausgleich. Nach der Ampelkarte für Peetz wurde die Aufgabe für den Tabellenzweiten nicht leichter, zudem diese mehr durch Frustfouls, als durch eine spielerische Linie glänzten und ein Aufbäumen durch technische Fehlleistungen unterband.

So dürfte der Traum von einer Kreisliga-Rückkehr vorerst beendet sein.

 

Den FC Ort vertraten: Kaufmann, Rank, Grießhammer, Keil, Peetz, Lochner, Spindler (1), Lang, Bächer, Findeiß, Rödel, Wauer.

Tore: 14. Min. Spindler 0:1, 75. Min. F. Hohberger 1:1.

Schiedsrichter: V. Özdemir pfiff etwas kleinlich

Zuschauer: 40

 

24.04.2016 - Wolfgang Söllner