Kreisklasse West – 8. Spieltag


FC Döbraberg 1 - FC Ort 1   1:4 (0:2)


Reha am Döbraberg gelungen


Nach dem Ausrutscher am vergangenen Wochenende wiederholte eine bissigere Mannschaft den Pokal-Erfolg am Döbraberg in überlegener Manier. Gegen den ballsicheren Kombinationswirbel der Orter hatten die Einheimischen wenig entgegen zu setzen. Allenfalls durch ihr rüdes Einsteigen, welches der achtlose Schiedsrichter nicht bestrafte, zeigten sie Präsenz. Gleich mit dem ersten Angriff wurde deutlich, dass der Tabellenführer nichts dem Zufall überlassen wollte, doch Findeiß kam frei vor Keeper Schramm nicht richtig hinter den Ball. Einige Minuten später prüfte Horn, von Sachs bedient, den gegnerischen Schlussmann. Auch beim nächsten Auftreten von Horn lag die Orter Führung in der Luft, doch beim elfmeterreifen Foulspiel an ihm blieb die Pfeife stumm und der freistehende Sachs konnte den Döbraberger Schlussmann auch nicht überwinden. In der 14. Minute war es dann soweit. Ein zügiger Angriff über den sich gut integrierten Wauer nutzte Horn mit einem tollen Zuspiel zu Sachs, der nur noch einzuschieben brauchte. Eine Augenweide war diesmal das Flügelspiel der Orter über Wauer und Sachs, welcher seine Freiheiten optimal nutzte und immer wieder für Gefahr sorgte. Voll unter Dampf stand auch Findeiß, der über die gesamte gegnerische Hälfte sprintete, aber einschussbereit vom Ball getrennt wurde. Besser machte es Horn, als er sich die Kugel erkämpfte und eiskalt zum hochverdienten Pausenstand abschloss.

Auch nach dem Wechsel gab der Tabellenführer den Ton an. Peetz setzte Findeiß im Strafraum ein und schon schlug das Spielgerät unter der Latte ein. Als Findeiß Wauer anspielte, hätte dieser frühzeitig alles klar machen können, wenn nicht der Ball am Kasten vorbei gekullert wäre. Die Gastgeber konnten sich nun selten mehr aus ihrer Umklammerung befreien, und schafften es nicht ihren Gegner auf Distanz zu halten. Peetz bediente nun Horn am Elfmeterpunkt und der Orter „Neuner“ überlupfte den heraustürmenden Torwart. Danach waren auch die Gäste einmal unaufmerksam, welches der steil geschickte Hölzl nutzte und Edelmann im Orter Tor überwand. Nach einer klaren Abseitsstellung konnte der bereits überlaufene Edelmann einen Schuss von Groß gerade noch klären.

Der FCO zeigte diesmal risikoreichere Varianten, stürzte seinen Gegner von eine Verlegenheit in die Andere und belohnte sich selbst mit einem nie gefährdeten Erfolg.


Das Orter Team: Edelmann, Peetz, Lang, Lochner, Keil, Rank, Findeiß (1), Bächer, C. Horn (2), Sachs (1), Wauer, M. Stark.

Torfolge: 14. Min. Sachs 0:1, 45. Min. Horn 0:2, 46. Min. Findeiß 0:3, 64. Min. Horn 0:4, 73. Min. Hölzl 1:4.

Schiedsrichter: Hahn leitete zu sorglos

Zuschauer: 60


13.09.2015 – Wolfgang Söllner