Kreisklasse West - 24. Spieltag

FC Höllental - FC Ort   1:5 (1:3)

Den roten Teufeln gehörig eingeheizt

 

Der FC Ort legte von Beginn an los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute fanden die Gäste den Weg aus der Hölle, wenn auch Findeiß beim Abschluss noch leicht verzog. Doch wenig später gelang Rödel, welcher sich auf der rechten Seite durchsetzte, der Auftaktr nach Maß. Nur zwei Minuten später der schönste Treffer des Spieles durch Kapitän Spindler mit einem satten Rechtsschuss in den Winkel des einheimischen Kasten. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte sich nun auch Stürmer Findeiß in die Torschützenliste eintragen und zur 3:0 Führung erhöhen.

Nach der Pause kamen die Hausherren etwas energischer aus der Kabine und verkürzten auf 1:3. Aber die Drangphase des FC Höllental währte nur für kurze Zeit, denn die Orter Zebras konnten sich schnell wieder befreien. In der Folgezeit hatten die Gäste des öffteren die Möglichkeit, das Ergbnis zu erhöhen, gingen aber recht sorglos mit ihren Einschussmöglichkeiten um. Erst als Spindler in der 78. Minute zum Freistoß antrat, und sein Schuß vom Gegner abgefälscht wurde, war der alte Abstand wieder hergestellt. Für den Schußpunkt zum war Lochner verantwortlich, der sich ernergisch durchsetzte und vollendete.

Ein wichtiger Erfolg für die Macke-Elf, der nun alle Möglichkeiten zu Rückkehr in die Kreisliga offen stehen. Brisanter könnte der Aufstiegskrimi am Freitag gegen den VfB Helbrechts 98  nicht sein.

 

FC Höllental: Vogt, Spranger, Gründler, Klasen, Jäger, Peetz, Beyer, Hofmann, Lagaris, Babl, Oks A., Beyer (84.), Ströhla (46.), Deffner (79.).

FC Ort: Edelmann Marcel, Peetz, Grießhammer, Lochner, Stark, Keil, Rank F., Findeiß, Bächer, Spindler, Rödel / Kaufmann P., Sachs (84.), Wauer (85.).

Tore: 12. Min. 0:1 Rödel, 14. Min. 0:2 Spindler, 326. Min. 0:3 Findeiß, 57. Min. 1:3 Hofmann, 78. Min. 1:4 Eigentor, 83. Min. 1:5 Lochner.

Schiedsrichter: Andreas Wagner

Zuschauer: 70

 

07.05.2016 - Wolfgang Findeiß