Kreisklasse West – 1. Spieltag



FC Konradsreuth 1 – FC Ort 1   2:8 (1:2)

 

Im 2. Abschnitt eine Lehrstunde für den Aufsteiger

 

Über einen ertragreichen Saisonstart durfte sich der Kreisliga–Absteiger in Konradsreuth erfreuen. Eine Halbzeit lang konnte der Aufsteiger die Aufstiegs-Euphorie aufrechterhalten, um nach Wiederbeginn gnadenlos ausgekontert zu werden. Während der FC Ort das Match diktierte, machten die Einheimischen meist durch nicht ungefährliche Freistöße auf sich aufmerksam, die Keeper Edelmann beim Warmmachen unterstützten. Im Gegenzug fiel dann schon das frühe 0:1, als Rödel und Horn über die linke Angriffsseite den Treffer für Rank vorbereiteten. Doch die Gastgeber gaben die Hoffnung nie auf und ihre langen Bälle in die Spitze, behagte der Orter Abwehrkette gar nicht. Gut dass Rödel nach einer halben Stunde mit einer feinen Einzelleistung die Kugel im langen Eck versenkte, denn Schnabel gelang mit einem Sonntagsschuss nach Direktannahme noch vor der Pause der Anschluss.

Mit viel Elan aus der Kabine gekommen, versuchte die Heimelf recht ungestüm das Blatt noch zu wenden, aber die Schwarzweißen nutzten die Lücken in der Konradsreuther Abwehr in der Folgezeit gnadenlos aus. Zuerst konnte Bächer das beruhigende 1:3 erzielen und nach einem Kombinationswirbel im Strafraum vollende Horn zur Vorentscheidung. Zwischenzeitlich scheiterte Schnabel, der sich gegen Grießhammer durchsetzte, am Orter Schlussmann. Nun ließ es der FCO etwas lockerer angehen und bekam nach einem Fehler im Spielaufbau prompt durch Schnabel die Quittung. Ein wunderbares Zuspiel von Spindler auf Horn, der kaltblütig zuschlug, eröffnete eine Schlussphase, an die sich der Gegner sicher nicht gerne erinnern wird. Ein weiterer Zauberakt von Spindler, welcher von der Mittellinie aus mit dem Spielgerät unaufhaltsam marschierte, erbrachte den Treffer Nr. 6.  Auf der gegenüberliegenden Seite konnte Schnabel, der sich oft gut in Szene setzte, wieder freistehend nicht verwandeln. Rödel und Keil hingegen düpierten die FCK-Abwehrrecken vollends.

 

Die Macher des Kantersieges: Edelmann, Stark, Lochner, Grießhammer, Peetz, Rank (1), Spindler (1), Findeiß, Bächer (1), Horn (2), Rödel (2), Sachs, Lang, Keil (1).

Torfolge: 8. Min. Rank 0:1, 30. Min. Rödel 0:2, 43. Min. Schnabel 1:2, 52. Min. Bächer 1:3, 60. Min. Horn 1:4, 69. Min. Schnabel 2:4, 80. Min. Horn 2:5, 81. Min. Spindler 2:6, 83. Min. Rödel 2:7, 89. Min. Keil 2:8.

Schiedsrichter: Fleischmann leitete resolut und farbenfroh

Zuschauer: 80

 

26.07.2015 – Wolfgang Söllner