Kreisklasse West - 25. Spieltag

FC Ort – VfB Helmbrechts 98   1:2 (0:0)

Kaltschnäuzige Meisterelf

 

Der Rechenschieber kommt nach dem Match um die Meisterschaft nicht zum Einsatz, denn der VfB bezwang seinen ärgsten Widersacher recht kaltschnäuzig. Das Nachbarderby vor einer Zuschauer-Rekordkullisse begann mit einer Schrecksekunde für die Heimelf, denn Findeiß stürzte schwer an der Bande und Lochner verletzte sich an der Schulter. Während Findeiß weiterspielen konnte, musste Lochner in der Klinik behandelt werden. Nichts desto trotz nahm der FCO das Heft in die Hand und bestimmte das verbissen geführte Derby. Während der Gast nur sporadisch in der Offensive glänzte und das Orter Tor meist nur aus der Ferne sah, hatte Findeiß zweimal gute Möglichkeiten zur Orter Führung. Sein Kopfball nach einem Freistoß wurde eine Beute des VfB-Schlussmanns und eine 16-Meter-Granate blockte die Rothosen-Abwehr ab. So trat der etwas sorglos agierende Schiri bei den Besuchern mehr in Erscheinung, als dass sie packende Torszenen bejubeln konnten.

Auch im zweiten Abschnitt drängten die Schwarzweißen ihre Widersacher in die eigene Hälfte zurück und Spindlers Kopfball hielt Keeper Hüttner. Spindler, nun der Angelpunkt im Spiel der Heimelf setzte wenig einen Freistoß haarscharf am Pfosten vorbei. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Zuerst erlief Spindler einen Ball an der Außenlinie und Findeiß nickte seine Flanke ins Netz. Nun versuchte auch der VfB offensiv tätig zu werden und Grießhammer konnte sich gegen Öztürk nur mit einem Foul behelfen. Öztürk setzte die Kugel aus gut 20 Metern vom Pfosten prallend, für Edelmann unhaltbar in die Hütte. Zwei Minuten nach der überaus glücklichen Führung musste Miroslav Sourek nach groben Foul an Bächer verfrüht duschen gehen. Als dann auch noch Temel aus dem Halbfeld abzog und der am Sechszehner postierte Edelmann nicht schnell genug zurückeilen konnte, war das Match für den FC Ort gelaufen und die Helmbrechtser zum Meister erkoren. Auch die letzte Möglichkeit für den eingewechselten Horn war nicht von Erfolg gekrönt. Nun droht erneut eine aufreibende Relegation für die Macke-Elf.

 

Das Orter Team: Edelmann, A. Stark, Keil, Grießhammer, Peetz, Rank, Lochner, Spindler, Bächer, Findeiß (1), Rödel, Wauer, C. Horn.

Torfolge: 60. Min. Findeiß 1:0, 75. Min. Öztürk 1:1, 79. Min. Temel 1:2.

Schiedsrichter: Martin Pröhl (Bayreuth) agierte zu sorglos

Zuschauer: 300

 

13.05.2016 – Wolfgang Söllner