Kreisklasse West – 6. Spieltag


FCR Geroldsgrün 1 - FC Ort 1   0:4 (0:2)


FCO verteidigt den Platz an der Sonne


Mit stürmischen Attacken versuchte sich der Gastgeber in den Anfangsminuten Respekt zu verschaffen und seinen Kontrahenten zu überrennen. Zum Glück für den Spitzenreiter endeten diese wilden, aber nicht ungefährlichen Vorstöße meist mit einer Abseitsposition der Heimelf. Schon nach 12 Minuten kehrte in der Gästehälfte mehr Ruhe ein, denn Rank schickte Lochner steil, dieser passte am Fünfmetereck zum besser postierten Bächer, welcher nur noch einzulochen brauchte. Diesen Schock verdauten die „roten Teufel“ während der gesamten ersten Hälfte nicht, sodass sich auch die Orter Deckung nun auch besser auf die überfallartigen Angriffe einstellte und die Offensivabteilung öfters für Verwirrung im Strafraum der Platzbesitzer sorgte. Doch Lochner konnte in letzter Sekunde am Einschuss gehindert werden. Kurios fiel danach der zweite Orter Treffer. Torhüter Horn wollte eine Rückgabe ins Spielfeld zurückschlagen, der unermüdlich ackernde Sachs sprintete dazwischen und von dessen Rücken kullerte das Leder ins verlassene Gehäuse. Während der FCR nun mittellos versuchte anzurennen, musste TW Horn ein Geschoss von Peetz unschädlich machen.

In Hälfte Zwei mobilisierte Geroldsgrün nochmals alle Kräfte und Keeper Edelmann musste gleich sein Können unter Beweis stellen. Bereits im Gegenzug kamen Rank, Horn und Findeiß im Strafraum zum Abschluss, aber erst Letzterer konnte die Kugel zur Vorentscheidung versenken. Da Ort nun das Ergebnis mehr oder weniger verwaltete, erlangten die Hausherren ein optisches Übergewicht, doch mehr als eine gefährliche Hereingabe, die Edelmann über das Gebälk lenkte, ließen die Schwarzweißen nicht zu. So konnte Rank, der von einem Fehler des heimischen Torstehers profitierte, kurz vor Schluss den Deckel zu machen. Als Fazit ist anzumerken, dass die Elf von Trainer Macke das Fehlen mehrerer Leistungsträger vorzüglich kompensieren kann.


Die Tabellenspitze verteidigten: Edelmann, A. Stark, Grießhammer, Peetz, Lang, Rank (1), Findeiß (1), Lochner, Bächer (1), C. Horn, Sachs (1), Wauer, Beck.

Torfolge: 12. Min. Bächer 0:1, 24. Min. Sachs (1), 53. Min. Findeiß 0:3, 87. Min. Rank 0:4.

Schiedsrichter: Mehmet Polat (Kupferberg) war den Zuschauern nicht immer sympatisch

Zuschauer: 120


29.08.2015 – Wolfgang Söllner