Kreisklasse West – 15. Spieltag

SG Hohenberg/Marktl./Mar. 2 – SG Ort/Oberweißenbach 1   0:2 (0:2)

Macke-Elf benötigt Mithilfe beim Derby-Sieg

 

Die SG Ort/Oberweißenbach konnte den Steilpass des FC Höllental vom Samstag aufnehmen und darf nun als alleiniger Tabellenführer vom Thron grüßen. Allerdings boten die Cracks von Trainer Frank Macke keine berauschende Leistung auf dem schwierigen Hohenberger Geläuf. Bereits nach wenigen Minuten traf Müller ins eigene Netz der Heimelf und legte schon früh den Grundstein für einen Erfolg der Angereisten. Wie fast schon zu erwarten konnte das Team von Käpt’n Findeiß auf dem Platz des unbequemen Nachbarn wieder mit keiner berauschenden Vorstellung aufwarten. Trotz spielerischen Überlegenheit gelang es nicht, rechtzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. So musste erneut ein Fauxpas vom heimischen Keeper herhalten, der noch vor der Pause einen Distanzschuss von Lochner passieren ließ.

Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn Gäste-Hüter Kaufmann einen Elfer der Gastgeber im zweiten Abschnitt nicht überragend pariert hätte. Doch Johannes Lang passierte das Missgeschick auf der anderen Seite ebenso, sodass die Chancen zu einem weiteren Torerfolg an einer Hand abzuzählen waren. Vor allem Findeiß und Bächer, dieser hatte bereits drei Gegner umspielt, scheiterten in aussichtsreichen Positionen und hielten das Match bis zum Schluss bei einer spannungsgeladenen Dramaturgie. Beim Sieger verdiente sich Nico Kaiser das Prädikat ausgezeichnet.

 

Die Gäste-Elf: Kaufmann, A. Stark, Keil, Schneider, Grießhammer, Lochner (1), Findeiß, Kaiser, Bächer, Andr. Rödel, Nilgen, J. Lang.

Torfolge: 11. Min. Müller (ET) 0:1, 40. Min. Lochner 0:2.

Schiedsrichter: Heisinger

Zuschauer: 50

 

30.10.2016 – W. Söllner/W. Findeiß