Kreisliga West - 17. Spieltag

SG Ort/Oberweißenbach - SV Froschbachtal 2   1:2 (1:0)

Tabellenletzter zerstört Heimnimbus

 

Die Gäste wollten mit der Euphorie des letzten Heimspielerfolges gegen Enchenreuth auch dem Spitzenreiter ein Bein stellen. Sie begannen äußerst engagiert und hielten das Spiel anfangs durchaus offen, wenn ihnen auch die zielführenden Aktionen noch nicht gelangen. Die Gastgeber versuchten das Match an sich zu reißen, doch es haperte immer noch an der Flüssigkeit im Spielaufbau. Nach 10 Minuten konnte Alex. Rödel seinem Bewacher entfliehen, aber seine Hereingabe fand keinen Abnehmer. Wenig später köpfte Findeiß nach einem Freistoß in aussichtsreicher Position am gegnerischen Kasten vorbei. In Minute 20 wurde Nilgen an der Strafraumlinie angespielt, tankte sich durch und seinen Schuss vom Fünfmetereck musste Keeper Stumpf passieren lassen. Die SG kontrollierte nun das Match, zeigte Willenskraft und Ehrgeiz, um den ersten „Dreier“ einzufahren, vergaß allerdings noch vor der Pause nachzulegen. So hätte Lochner nach einer Kaiser-Flanke über die linke Seite aus 11 Metern einsenden können.

Dies sollte sich im zweiten Abschnitt rächen, denn die Gäste gewannen mehr und mehr die Zweikämpfe. Trotzdem vergab Alex. Rödel nach einer Stunde Spielzeit die große Möglichkeit zum 2:0, als er völlig freistehend am Froschbachtaler Schlussmann scheiterte. Im Gegenzug schlug der SV nach einem Einwurf eiskalt zu. Zuerst scheiterte Burjakow am einheimischen Torhüter Kaufmann, der abtauchte und den Schuss parierte. Gleich beim nächsten Angriff markierte Ernst den Ausgleich. Als endlich einmal auch die SG durch einen Kombinationswirbel der Rödel-Brüder glänzte, scheiterte Nilgen am herausstürzenden SV-Torwart. Die Jungfrösche stürzten nun die heimische Abwehr von einer Verlegenheit in die Andere. Ernst konnte dabei eine verunglückte Rückgabe von Lochner nicht nutzen und Degel stocherte das Leder am Tor vorbei. Als Ernst erneut nicht zu Torehren kam, fiel das Leder Weber vor die Füße, der den Punktgewinn kurz vor Schluss zum Sieg des Tabellenletzten ausbaute.

 

Es spielten: Kaufmann, Peetz, Keil, Schneider, A. Stark, Findeiß, Kaiser, Lochner, Rank, Nilgen (1), Al. Rödel, Andr. Rödel, J. Lang, Cisse.

Tore: 20. Min. Nilgen 1:0, 62. Min. Ernst 1:1, 84. Min. Weber 1:2.

Schiedsrichter: Thomas Endress (Stammbach)

Zuschauer: 60

 

26.03.2017 – Wolfgang Söllner