Kreisliga Nord – 1. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach 1 – FSV Viktoria Hof 1   1:2 (0:1)

 

Genügend Chancen für zwei Spiele

 

Mit einem direkt verwandelten, platzierten  Freistoß von Krasniqi in die kurze Ecke gelang dem Gast gleich nach Beginn die überraschende Führung. Die Antwort der Macke-Elf war ein fast pausenloses Anrennen auf das Gästetor. Der FC machte Betrieb auf dem Platz, doch T. Nilgen, P. Müller und Andreas Rödel versiebten Hochkaräter im 5 Minutentakt. Zuerst umkurvte Nilgen die gesamte gegnerische Abwehr, brachte aber das Kunststück fertig, den Ball am leeren Gehäuse vorbei zu schießen. Danach wehrte der Torwart einen Schuss des gleichen Spielers ab, ehe Müller das Spielgerät an die Latte setzte. Als Rank kurze Zeit später Nilgen bediente, konnte dieser seinen Körper nicht hinter den Ball bringen und Andreas Rödel brachte frei vor dem gegnerischen Keeper den Ball nicht an diesem vorbei. Selbst ein Geschenk des FSV-Torhüters ließ Nilgen unbeantwortet.

Die Hofer hingegen nutzten gleich nach der Pause eine Nachlässigkeit von A. Stark zum 0:2. Mit dem gleichen Missgeschick luden die FSV-ler den FC-ler Spindler zum Anschlusstreffer ein, den er letztendlich glücklich ins Netz stocherte. Danach rette der FSV-Torwart nach einer Rückgabe mit letzten Einsatz. Die Heimelf drängte zwar fast unaufhörlich, konnte aber keine Vollender-Qualitäten an den Tag bringen. Und als Alex Rödels Kopfball nach einer Lang-Hereingabe am Pfosten vorbei strich, durften die Gäste den Dreier mitnehmen.

 

Es traten an: P. Kaufmann, A. Stark, P. Spindler, P. Müller, Andreas Rödel, T. Nilgen, F. Rank, C. Schlegel, M. Kolb, Alex Rödel, S. Findeiß, M. Macke, J. Lang, I. Ibrahim.

Tore: 5. Min. A. Krasniqi 0:1, 55. Min. T. Jung 0:2, 57. P. Spindler 1:2.

Schiedsrichter: Andre Schönefeld (Bad Staffelstein) pfiff bravourös

Zuschauer: 80

 

22.07.2018 – Wolfgang Söllner