Kreisliga Nord – 19. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach – SG Enchenreuth/Presseck   0:1 (0:1)

 

Glücksschuss bringt die Gäste auf die Siegerstrasse

 

Nicht unverdient entführte die Spielgemeinschaft bei einer zu statisch agierenden Heimelf die Punkte und stellte den Kontakt zum rettenden Ufer wieder her. Beide Teams hatten weiterhin mit personellen Problemen zu kämpfen und traten zum sehr anständig geführten  Nachbarderby erneut nicht in Bestbesetzung an. Gästespieler Frank Foltys sorgte schon frühzeitig für die Entscheidung, als er aus gut 20 Metern das Leder in den Winkel zirkelte. Maxi Engelhardt traf im Anschluss nur das Torgebälk in einer teils hektisch geführten und unkontrollierten Partie. Der FC schaffte es während der gesamten Spieldauer nicht, mit raumgreifenden Pässen die Gäste-Abwehr zu verunsichern. So starteten diese einige Konter, welche den Gastgeber ganz und gar nicht behagten und gingen mit einer verdienten Führung zum Pausentee.

Das zu behäbige Aufbäumen der Gastgeber reichte auch im 2. Durchgang nicht aus, um die Gästeelf in Verlegung bringen zu können. Die SG hingegen hatte durch Pekdas eine gute Gelegenheit zur Ergebniserhöhung, aber FC-Schlussmann Kaufmann lenkte das Leder an das Gebälk. Nach einer Kolb-Flanke hatte Alex Rödel die große Möglichkeit aus kürzester Distanz zu vollenden, ließ jedoch diese einmalige Gelegenheit liegen. Mitte der zweiten Hälfte war etwas mehr Feuer im Spiel und die Situationen wechselten hin und her. Einem weiteren Pfostentreffer der Angereisten folgte ein Schuss des FC-lers Kolb, den Hüter Werzer jedoch unschädlich machte. Somit setzten die heimischen Cracks das Wechselbad der Gefühle mit der nächsten Niederlage in der laufenden Saison fort.

 

Die Looser: P. Kaufmann, K. Keil, J. Lochner, S. Findeiß, Andy Rödel, B. Zekic, P. Müller, C. Schlegel, M. Kolb, Alex Rödel, T. Nilgen, J. Lang, N. Kaiser.

Tor: 9. Min. Frank Foltys 0:1.

Schiedsrichter: Thomas Fuchsstadt (Hof)

Zuschauer: 70

 

01.11.2018 – Wolfgang Söllner