Kreisliga Nord – 4. Spieltag

 

SG Enchenreuth/Presseck 1 – FC Ort/Oberweißenbach 1   1:4 (0:2)

 

Tim Nilgen als Torschütze und Vorbereiter

 

Aus einem mäßigen Spiel ohne einen jeglichen Derby-Charakter nahmen die Gäste verdient die drei Punkte mit. Nach einem FC-Doppelschlag innerhalb von einer Minute ergaben sich die Einheimischen fast wehrlos ihrem Schicksal. Da dem Match das gewisse Feuer fehlte, kam der bravourös leitende Unparteiische mit einer einzigen gelben Karte aus. Während bei den SG-lern kein Spieler Kreisliga-Niveau erreichte, galt beim Gast Nilgen als ständiger Unruheherd, welcher an allen Treffern seiner Elf beteiligt war. Die Gastgeber konnten lediglich bis zum ersten Gegentreffer etwas Achtung von ihrem Gegner ernten, als sie einige Male im Strafraum der Macke-Elf für etwas Unruhe stifteten. Als jedoch Nilgen den Kopf von Alex Rödel fand und dieser zur Führung einnickte und nach dem Anstoß C. Spindler gleich das Leder wieder verlor, machte Nilgen, welcher die gesamte Abwehr narrte, mit dem 0:2 die Aufgabe für die Werzer-Elf nicht leichter, denn von nun wuchs der Respekt am Gegner und eine Trotzreaktion blieb total aus.

Als sich nach der Pause P. Spindler auf der linken Seite auf und davon machte und sein Rückpass von der Torauslinie Nilgen erreichte, war das Match bereits entschieden, da dieser nicht lange fackelte und das Spielgerät ins Netz donnerte. Daran konnte auch der von Lochner an Burger verursachte Foulelfmeter nichts mehr ändern, welchen Karakalpakis sicher verwandelte. Danach stürmte Alex Rödel in Richtung SG-Tor, doch sein Pass auf den freien Nilgen verunglückte. Während die Platzherren überhaupt nichts mehr auf die Beine brachten, musste dessen Keeper Werzer ein Nilgen-Geschoss abwehren, konnte aber den Abpraller am eigenen Abwehrspieler C. Spindler nicht mehr vom Unheil bewahren. Goalgetter Nilgen beendete mit einem 16-Meter Knaller, der am Pfosten vorbei strich die Begenung.

 

Das Siegerteam: P. Kaufmann, A. Stark, J. Lochner, K. Keil, P. Spindler, M. Kolb, C. Schlegel, S. Findeiß, Alex Rödel (1), Nilgen (1), Andreas Rödel, P. Müller, F. Rank.

Torfolge: 33. Min. Alex Rödel 0:1, 33. Min. Nilgen 0:2, 50. Min. Nilgen 0:3, 55. Min. Karakalpakis (11m) 1:3, 86. Min. C. Spindler (ET) 1:4.

Schiedsrichter: Johannes Ruß leitete excellent

Zuschauer: 135

 

05.08.2018 – Wolfgang Söllner