A-Klasse West 2 – 10. Spieltag


SG Hohenberg/TSV Enchenreuth 2 - FC Ort 2  1:4


Sadic vermiest der Heimelf die Kärwa-Stimmung


Der Spitzenreiter musste zum Kärwa-Spiel in Enchenreuth antreten. Natürlich wollte man die weiße Weste bewahren und deren Kärwastimmung etwas drüben Die mit 10 Spielern beginnende Heimmannschaft musste auch gleich in der 2. Minute ins Netz greifen. Nach einem Freistoß an der 16 Meter-Grenze ließ sich Sadic die Chance nicht nehmen und schoss zur frühen Führung für die Zebras ein. Dies gab Sicherheit und die Orter Mannschaft spielte in den ersten 15 Minuten nur auf ein Tor. Die logische Konsequenz folgte, als Leupoldt Andreas nach schönen Spielzug überlegt zum 0:2 einschob. Doch nach dem eigentlich beruhigenden Vorsprung verloren die Orter komplett den Faden, und die mittlerweile 11 Kärwaburschen kamen nun durch lange Bälle öfter in die Nähe des Orter Strafraums. So war es Gareis, der in der 30. Minute die komplette Abwehr um Libero Wirth narrte und überlegt zum 1:2 einschob. Allerdings wurde kurz vor der Pause wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Torjäger Sadic traf zur beruhigenden 1:3 Führung.

Nach der Pause wurden schnell klare Verhältnisse geschafft. Nach einem Rückpass von der Grundlinie durch Krapp brauchte Sadic nur noch einschieben. Das 1:4 war auch das Endergebnis, da beide Mannschaften den Spielaufbau nun total vernachlässigten.


Für Ort traten an: Kaufmann, Caruso, Wirth, Beck, Hofmann, Leupoldt A. (1), Sadic (3), Krapp, Sabani, Stark M., Wauer, Kronthaler, Floegel, Leupoldt R.

Torfolge: 2. Minute Sadic 0:1, 15. Min. A. Leupoldt 0:2, 30. Min. Gareis 1:2, 36. Min. Sadic 1:3, 50. Min. Sadic 1:4.

Zuschauer: 35

Schiedsrichter: Schott (Weißdorf) hatte mit der fairen Partie keine Probleme


01.10.2015 – Andreas Hofmann