A-Klasse West 2 – 11. Spieltag

VfB Helmbrechts 98 2 – SG Ort/Oberweißenbach 2   0:8 (0:4)

Von Derby-Charakter keine Spur

 

Gegen 10 wackere VfB-ler wurde das Match zu einer recht einseitigen Partie. Die dezimierte Heimelf kämpfte und mühte sich gegen eine spielerisch reifere Gästeelf, jedoch war sie selten in der Lage, dem Gegner Paroli zu bieten. Trotzdem dauerte es bis zur 35. Minute, ehe Sachs der erste Treffer gelang. Die SG tat sich bis dorthin schwer mit einem ordentlicher Spielaufbau. Erst danach wurde die Partie ansehnlicher und man konnte innerhalb von 10 Minuten das Ergebnis durch Tore von Wölfel (2) und Krapp auf 0:4 hochschrauben. 

In der zweiten Halbzeit lief der Ball dann wesentlich besser in den Orter/Oberweißenbacher Reihen und man ließ Ball und Gegner laufen. Durch Treffer von Bächer Pierre, Schiefnetter, Findeiß, und Wölfel durfte am Ende doch noch ein klarer Sieg registriert werden. Ein Pfostenschuss mit dem Abpfiff war die einzige gefährliche Situation für TW Kaufmann. Der VfB durfte sich bei seinen Schlussmann Sven Frey bedanken, der mit tollen Paraden eine zweistellige Niederlage verhinderte.

 

Für die SG spielten: Kaufmann, Beck, Goller, Wauer, Findeiß (1), Grießhammer, Sachs (1), Rast, Krapp (1), Wölfel (3), Schiefnetter (1), Pierre Bächer (1), Reichel, Meisel.

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Skiba (Oberkotzau) hatte mit dem fairen Derby keine Probleme

 

05.10.2016 – Andreas Hofmann