Kreisliga Nord – 3. Spieltag

 

ATS Selbitz 1 – SG Ort/Oberweißenbach 1   3:2 (1:0)

 

Aufbäumen kam zu spät

 

Beide Teams hatten im Spielaufbau ihre Probleme und bauten auf eine sichere Defensiv-Abteilung. Während der agilste SG-ler Ferinac mit einem Kopfball und Alleingang für Gefahr sorgte, war die Heimmannschaft nur gefährlich, wenn sie ihre schnellen Sturmspitzen in Szene setzten und die Gäste-Abwehr überforderten. Doch hatten sie ihr Visier noch richtig justiert, denn was nicht am Tor vorbei segelte, machte Torwart Zeitler zunichte. So dauerte es bis kurz vor dem Seitenwechsel, bis der steilgeschickte König den gegnerischen Schlussmann doch noch überwinden konnte. Leider verletzte sich der Torschütze dabei schwer und musste zur Behandlung in die Klinik gebracht werden. Die SG wünscht auf diesem Weg gute Besserung.

In der 2. Hälfte kam durch die Einwechslung von Krapp etwas mehr spielerische Linie in die Gäste-Aktionen, doch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Goller riss natürlich ein Riesenloch in die Defensive. Dies nutzten Fischer und Mühlin zur Vorentscheidung für den ATS. Trotzdem gaben die Angereisten nicht auf und Ferinac traf den Querbalken. Auch Sachs hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, donnerte aber die Kugel an das Außennetz. Als sich alle schon mit dem klaren Selbitzer Erfolg abgefunden hatten, nutzten Ferinac und Krapp als die auffälligsten Akteure noch in der Schlussminute die Treffer zum 2:3 Endstand.

 

Für die SG traten an: Zeitler, B. Goller, S. Lang, A. Hofmann, D. Hofmann, Wauer, Sachs, Ferinac (1), Bilal Sultan Alo, Imad Amin Ibrahim, Wölfel, Krapp (1), Meisel.

Tore: 44. Min. König 1:0, 75. Min. Fischer 2:0, 80. Min. Mühlin 3:0, 90. Min. Ferinac 3:1, 90. +1 Krapp 3:2.

Schiedsrichter: Walter Aufschläger hatte alles im Griff

Zuschauer: 30

 

30.07.2017 – Wolfgang Söllner