Kreisklasse West – 30. Spieltag

 

FC Eintracht Münchberg 2 – SG Ort/Oberweißenbach 2   5:0 (2:0)

 

Angriff blieb wirkungslos

 

Trotz der am Ende deutlichen Klatsche verkauften sich die Gäste vor allem in der ersten halben Stunde gut. Als Krapp gleich nach wenigen Minuten völlig freistehend zum Flanken kam, hatte Wölfel sogar den Führungstreffer auf dem Schlappen, welchen er aber leichtfertig vergab. Münchberg wirkte ballsicherer, aber die SG versteckte sich nicht und versuchte immer wieder Nadelstiche zu setzen, die aber meist im Nichts endeten. Sadic rettete mit Fußabwehr gegen Schatz, Wauer klärte zur Ecke und Bodenschatz vergab freistehend. Aber erst als Sadic einen Freistoß nicht dingfest machen konnte, staubte Schatz zum 1:0 ab. Der gleiche Spieler nahm wenig später das Spielgerät sensationell gut mit und ließ Sadic im SG-Gehäuse keine Abwehrchance.

Auch in Hälfte Zwei bekamen die Angereisten immer dann Probleme, wenn es bei der Heimelf sehr flugs ging. Dann war die SG-Hintermannschaft meist total überfordert. Trotzdem bekamen Wölfel und Bächer gute Möglichkeiten zu einer Ergebnis-Korrektur, welche aber nichts einbrachten. So schlug lediglich der Tabellenzweite noch dreimal zu und schaukelte einen klaren Sieg nach Hause.

 

Diese SG-ler spielten: A. Sadic, B. Goller, D. Hofmann, C. Rast, N. Wauer, M. Krapp, M. Engelhardt, P. Bächer, I.Ibrahim, M. Krapp, D. Wölfel, M. Stark, S. Söllner.

Tore: 34. Min. Schatz 1:0, 42. Min. Schatz 2:0, 69.Min. Altrichter 3:0, 74. Min. Schatz 4:0, 77. Min. Schatz 5:0.

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Klaus Kaiser (Hof) machte seine Sache gut

 

19.05.2018 – Wolfgang Söllner