Kreisklasse West – 7. Spieltag

 

FCR Geroldsgrün 1 – SG Ort/Oberweißenbach 2   4:0 (1:0)

 

Widerstand nach einer Stunde gebrochen

 

Stark ersatzgeschwächt mussten die SG-ler die Reise in die Reuth antreten. Neben den Langzeitverletzten Sachs, Speck und Zeitler musste Coach Krapp noch kurzfristig auf Söllner, A. Hofmann, Bittner und Ferinac verzichten. Schließlich wurde das Ziel ausgegeben, möglichst lange die Null zu halten. Dieser Plan scheiterte bereits in der Anfangsphase, als ein Schuss der Gastgeber neben dem Pfosten einschlug. In der Folge hatten die Geroldsgrüner mehr Spielanteile, vergaben aber die wenigen Chancen kläglich.

Nachdem der Heimelf nach der Pause das 2:0 nach einem schönen Spielzug gelang, kamen auch die Gäste zu ihren Möglichkeiten, doch die Kopfbälle von Wölfel und Krapp wurden vom FCR-Keeper spektakulär über die Latte gelenkt. Als die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen bekamen, war das Match gelaufen und der Treffer zum 4:0 nur noch Kosmetik. So verlor man auch in dieser Höhe verdient gegen eine Heimelf, welche auch keine Bäume ausriss und in Bestbesetzung durchaus zu schlagen gewesen wäre. Einziger Lichtblick war das Comeback von Hannes Schmidt nach einer fast 3-jährigen Krankheitspause.

 

Das SG-Team: Willemsen, B. Goller, M. Stark, D. Hofmann, Wauer, Pa. Bächer, Krapp, Hasen, Birke, Alo, Wölfel, M. Weiß, Schmidt.

Torfolge: 4. Min. J. Sell 1:0, 59. Min. Oelschlegel 2:0, 73. Min. S. Sell 3:0, 83. Min. Schieberle 4:0

Schiedsrichter: Robin Günther pfiff korrekt

Zuschauer: 60

 

27.08.2017 – Thomas Sachs