Kreisklasse West – Nachholspiel

 

SG Ort/Oberweißenbach 2 – FC Eintracht Münchberg 2

 

2te düpiert den Spitzenreiter

 

Hochmotiviert angelte sich die Spielgemeinschaft drei weitere Punkte gegen einen enttäuschenden Tabellenführer, welcher mehr mit dem Schiri haderte, als die eigene Leistung zu hinterfragen. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, bis Ramming seiner Elf nach 20 Minuten einen Bärendienst erwies und mit zwei „Gelben“ in kürzester Zeit in die Kabine zurück kehren musste. Der Gastgeber nutzte seine Überlegenheit durch Ferinac zur Führung und diktierte nun das Match. Weitere Möglichkeiten vergaben Ferinac, Krapp und Rast im Nachschuss, sodass die Einheimischen hochverdient die Seiten wechselten.

Auch in der zweiten Hälfte fand der FCE keine Rechtfertigung für ein Spitzenteam. Als Bächer seinen Kollegen Alex Rödel auf die Reise schickte, und dieser eiskalt im langen Eck vollendete, war das Spiel eigentlich schon gelaufen. Denn auch wenn Münchberg in der Schlussphase auf den Anschluss drängte, Keeper Kießling mit seinen Mannen ließen mit Glück und Geschick verdient die Punkte in Oberweißenbach. Der Schiri verweigerte der Heimelf den Treffer Nr. 3, als er Bächer im Abseits gesehen haben wollte.

 

Auf Punktejagd waren: Kießling, B. Goller, Peetz, D. Hofmann, Rast, Lochner, Ibrahim, Krapp, Bächer, Ferinac (1), Alex Rödel (1), Wauer.

Torfolge: 27. Min. Ferinac 1:0, 55. Min. Alex Rödel 2:0.

Schiedsrichter: Reiner Rauh hatte wenige Wackler

Zuschauer: 60

 

31.10.2017 – Wolfgang Söllner