Kreisklasse West – 6. Spieltag

 

SG Ort/Oberweißenbach 2 – SG Lippertsgrün/Marlesr. 1   4:2 (2:0)

 

Nach fünfminütigem „black-out“ war hartes Stück Arbeit nötig

 

Auch gegen den Tabellenletzten gelang der Zweiten nur ein Zittersieg, obwohl sie ihren Gegner im ersten Abschnitt vollends im Griff hatte. Doch der obligatorische Einbruch nach der Pause trieb die Krapp-Truppe zu einer Energie-Leistung, um weiteren Schaden abzuwenden. Bereits nach wenigen Spielminuten hatte Nilgen die Führung auf dem Schlappen, doch aus spitzen Winkel konnte Keeper Herrmann parieren. Danach hatte Rast den ersten Treffer auf dem Fuß, verzog aber nach einer Wölfel-Flanke. Einen Gäste-Kopfball machte Torhüter Schlosser fest. Nach einem Eckball nahm D. Hofmann Maß und der Ball zappelte zur SG-Führung im Netz. Kurze Zeit später überlief Nilgen auf der Außenbahn die gesamte gegnerische Abwehr und Wölfel hatte keine Mühe das Spielgerät erneut im Gehäuse unter zu bringen. Der Gegner blieb bis zur Halbzeit mit wenigen Entlastungsangriffen blass und recht harmlos.

Als nach dem Seitenwechsel Pierre Bächer und Nilgen das Spielfeld verließen, ging die Ordnung im einheimischen Abwehrverband kurzzeitig verloren und die Angereisten kamen schnurstracks zum Ausgleich. Zuerst verwandelte Knittel einen Freistoß direkt und Wimmer scheiterte am Aluminium. Doch die Gastgeber wurde dadurch noch immer nicht wachgerüttelt. So fühlte sich niemand für Halwane zuständig, der eine Hereingabe zum Ausgleich ins Netz stocherte. Erst jetzt waren die Platzherren wieder hellwach und der rückgewechselte Bächer servierte für Engelhardt den erneuten Führungstreffer. Nun hatte die Heimelf wieder mehr Zugriff auf das Match und Engelhardt, der von Bächer bedient wurde hätte alles klar machen können, verzog jedoch aus ca. 14 Metern. Dies blieb Wölfel vorbehalten, welcher eine Bächer-Ecke zum Endstand einnickte. So blieben die eminent wichtigen ersten drei Punkte in Oberweißenbach.

 

Es traten an: Schlosser, Schürer, Ibrahim, A. Hofmann, D. Hofmann (1), Wauer, Rast, Pierre Bächer, Nilgen, Wölfel (2), Pascal Bächer, Krapp, Engelhardt (1).

Torfolge: 24. Min. D. Hofmann 1:0, 26. Min. Wölfel 2:0, 54. Min. Knittel 2:1, 57. Min. Halwane 2:2, 65. Min. Engelhardt 3:2, 86. Min. Wölfel 4:2.

Schiedsrichter: Dieter Sagolla zog sich den Unmut der Spieler zu.

Zuschauer: 30

 

19.08.2017 – Wolfgang Söllner