Kreisklasse Frankenwald – 12. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach 2 – FC Döbraberg 1   2:3 (1:1)

 

Abwehr bei Steilangriffen der Gäste überfordert

 

Die Platzherren waren in den ersten Spielminuten bei Steilangriffen des Tabellennachbarn sehr verwundbar und kassierten prompt die kalte Dusche. Schon kurz zuvor musste Keeper Müller gegen H. Wirth sein ganzes Können aufbieten, um einen frühen Rückstand zu vermeiden. Zu oft ließen die Mann um Spielführer Wauer den gegnerischen Stürmern freien Lauf, doch diese wussten zu selten etwas damit anzufangen und bekamen die Quittung, als P. Müller noch vor der Pause den Ausgleich erzielte. In diesen Minuten zeigte sich, dass auch die Gäste-Abwehr unter Druck nicht unverwundbar war.

Mit Beginn der zweiten Hälfte drosch M. Macke eine Hereingabe an die Latte.  Doch ein Heber von A. Trettin nach dem Wechsel, bei dem Torwart Müller nicht gut aussah, stellte die Weichen wieder auf erfolgreiche Gäste. Denn als auch A. Hoelzl gleich beim nächsten Angriff mit einem erfolgreichen Alleingang abschloss wurde das Unterfangen der Wauer-Männer nicht leichter, denn das Aufbäumen der Einheimischen brachte lediglich noch den Anschlusstreffer von Krapp, der einen Müller-Eckstoß einnickte. Nachdem Grießhammer den Kasten knapp verfehlte und Schlussmann Müller noch zweimal parierte, stand das Endergebnis fest.

 

Es spielten: P. Müller, M. Macke, K. Speck, R. Grießhammer, D. Hofmann, N. Wauer, T. Sachs, M. Krapp, C. Rast, P. Bächer, H. Birke, A. Caruso, S. Söllner, P. Müller.

Torfolge: 11. Min. A. Hoelzl 0:1, 41. P. Müller 1:1, 56. N. Trettin 1:2, 57. Min. A. Hoelzl 1:3, 69. Min. M. Krapp 2:3.

Schiedsrichter: Carlos Wierer

Zuschauer: 20

 

23.09.2018 – Wolfgang Söllner