Kreisklasse Frankenwald – 8. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach 2 – FC Höllental 1  0:8 (0:5)

 

Lehrstunde für die Heimelf

 

Der FC Höllental zerlegte die Heimelf und bot der Fusionself eine Lehrstunde. Sie durfte froh sein, nicht zweistellig unter die Räder gekommen zu sein. Lediglich eine Viertelstunde konnten die Macke-Schützlinge dem Gegner Paroli und ergaben sich danach ohne große Gegenwehr ihrem Schicksal. Der Gast hingegen spielte wie aufgedreht und erzielte schön herausgespielte Treffer nach Belieben, während die Hausherren nicht eine einzige Tormöglichkeit zu Wege brachten. So feierten die Angereisten einen auch in dieser Höhe verdienten Kantersieg. Trotzdem dauerte es bis zur Mitte der ersten Hälfte, ehe sich die Angereisten mit dem ersten Treffer belohnte. Danach legten die spritzigeren und einfallsreicheren Höllentaler richtig los und geradezu hilflos mussten die Schützlinge von Marcel Macke zusehen, wie die eigene Abwehr zerlegt wurde. Da die Elf total überfordert wirkte, konnte bis zur Pause keine einzige Einschussmöglichkeit auf der Habenseite verbucht werden.

Auch nach dem Wechsel lief beim Gastgeber wenig zusammen und man war nun einzig und allein auf Schadensbegrenzung aus, welche sich auch noch im Rahmen hielt, da der Gegner nun auch fahrlässig mit seinen Chancen umging.

 

Es spielten: P. Müller, A. Stark, R. Grießhammer, A. Caruso, N. Wauer, T. Sachs, M. Krapp, C. Rast, H. Birke, I. Ibrahim, A. Rödel, P. Bächer, A. Schürer, B. Goller.

Torfolge: 22. Min. Ahmet Caliskan 0:1, 25. Min. Florian Hofmann 0:2, 29. Min. Artur Oks 0:3, 34. Min. Bernd Goller (ET) 0:4, 40. Min. Florian Hofmann 0:5, 56. Min. Andreas Beyer (11m) 0:6, 65. und 69. Min. Benjamin Müller 0:7 und 0:8.

Schiri: Ali Ekber Duman leitete sicher

Zuschauer: 30

 

30.08.2018 – Wolfgang Söllner