Kreisklasse Frankenwald – 21. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach 2 – TSV Köditz 1   6:2 (2:1)

 

„Jogi“ Langs Fünferpack sorgt für entspannte Winterpause

 

Ein blendend aufgelegter Johannes Lang verhalf der Heimelf fast im Alleingang zu einen Kantersieg  gegen den Tabellennachbarn. Während der Gastgeber zwingender agierte,  verzettelte sich Köditz meist in aussichtsreichen Positionen. Ein Traumstart brachte die Macke-Truppe in Front. Spindlers langen Pass auf Müller, servierte dieser für Jogi Lang, der unter Mithilfe des Torpfosten ins Netz traf. Als Robert Grießhammer eine Schlegel-Ecke einnickte, schien es als ob der FC seinen Gegner im Griff hatte. Trotzdem gelang es nicht, gegen einen teils gefällig agierenden - ab Minute 35 auf 9 Feldspieler reduzierten Kontrahenten (Rote Karte für Artur Orgarek) - den 2:0 Vorsprung in die Pause zu retten. L. Dragomir enteilte der anfälligen, in Blau agierenden gegnerischen Abwehr und hielt die Spannung aufrecht. Gleich danach vergab Bächer die Chance, den alten Abstand wieder herzustellen und Lang schmetterte an den Pfosten.

Doch nach dem Seitenwechsel genügten den Platzherren sieben starke Minuten, um die Weichen auf Sieg zu stellen. Zuerst vollendete J. Lang eine Müller-Hereingabe, danach wurde Grießhammer im Strafraum gelegt und Lang verwandelte den Elfer. Keine 2 Minuten später traf er erneut zur endgültigen Spielentscheidung. Ein aufblitzendes Aufbäumen der Gäste-Elf machte meist der heimische Keeper Müller zunichte. Daran änderte auch der zweite Treffer nichts, da Lang mit einem Fünferpack das Match beenden wollte.

 

Die Siegessicheren: P. Müller, C. Rast, R. Grießhammer (1), P. Spindler, N. Wauer, C. Schlegel, M. Macke, T. Sachs, J. Lang (5), P. Bächer, P. Müller, A. Schürer

Torfolge: 8. Min. J. Lang, 35. Min. R. Grießhammer 2:0, 40. Min. L. Dragomir, 53./58./60. J. Lang 3:1/4:1 (11m) /5:1, 81. Min. R. Gobarek 5:2, 85. Min. J. Lang 6:2.

Schiedsrichter: Andreas Ebert

Zuschauer: 20

 

17.11.2018 – Wolfgang Söllner