Kreisklasse Frankenwald – 17. Spieltag

 

FC Ort/Oberweißenbach 2 – VfB Helmbrechts 98   3:2 (2:0)

 

Johannes Lang im Kerwa-Derby dreimal erfolgreich

 

In einem braven Kerwa-Derby mit wenig spielerischen Höhepunkten behielten die Macke-Schützlinge knapp die Oberhand. Überraschenderweise diktierten die Männer vom Kirchspitz anfangs das Match und kamen auch zu guten Möglichkeiten. Macke, von Sachs bedient worden, umspielte Torwart Frey, traf aber aus spitzen Winkel nur das Außennetz. Doch auch FC-Keeper Kießling musste sein ganzes Können aufbieten, um einen Schlegel-Knaller zu entschärfen. Danach verstolperte P. Bächer aussichtsreich das Leder. Erst als sich P. Müller überragend durch setzte und J. Lang die Hereingabe eintütete und wenig später Sachs dem Torschützen erneut das Leder servierte, nutzte dieser seine Freiheit zum beruhigenden 2:0 Vorsprung der FC-ler. Doch noch vor dem Pausenpfiff  verkürzte Thiem, der die gesamte Deckung der Heimelf narrte, mit dem Anschlusstreffer.

Dies verunsicherte die Heimelf im zweiten Abschnitt dermaßen, dass ein geordneter Spielaufbau lange nicht mehr stattfand und der bissigere VfB das Heft in die Hand nahm, jedoch daraus wenig Kapital schlagen konnte. Viele Ballverluste prägten nun die Begegnung und Peetz tauchte mutterseelenallein vor VfB-Schlussmann Frey auf, konnte ihn aber nicht überwinden. Auch in der Folgezeit rettete dessen Hüter einige Male mit Bravour vor einschussbereiten FC-lern. Trotz Feldüberlegenheit konnten die Rothosen nur wenig für die Heimmannschaft prekäre Situationen heraufbeschwören. Als in den Schlussminuten N. Wauer im Sechzehner von Beinen geholt wurde, vollendete J. Lang den fälligen Strafstoß zum Endstand. Treffer vier blieb ihm kurze Zeit später versagt, da sein Kopfstoß kurz vor Spielschluss an den Torpfosten knallte.

 

Die Kerwa-Sieger: D. Kießling, M. Macke, S. Lang, R. Grießhammer, N. Wauer, T. Sachs, J. Lang (3), C. Rast, P. Bächer, K. Keil, P. Müller, H. Birke.

Torfolge: 28. Min./ 32. Min. J. Lang 1:0/2:0, 45. Min. P. Thiem 2:1, 59. Min. S. Scherer 2:2, 81. Min. J. Lang (11m) 3:2.

Schiedsrichter: Reinhold Schramm überzeugte

Zuschauer: 60

 

20.10.2018 – Wolfgang Söllner