Tanzsportgarde des FC Ort führt das Publikum „durch die Galaxien“

 

Beste und kurzweilige Unterhaltung bot an zwei Abenden im restlos ausverkauften Haus die Tanzsportgarde des FC Ort mit dem Motto „ab durch die Galaxien“ Passend dazu dekoriert glänzte der Bürgersaal Helmbrechts. Durch das am Eingang erbaute Sternentor gelangte man begleitet von verschiedenen Figuren aus Science-Fiction- Filmen zur Bühne. Auf dieser zeigten Tänzer und Tänzerinnen dem Publikum eine tolle Show rund um das Thema Weltraum. Durch das Programm führten das Moderatorenpaar Melissa und Martin Bötsch wie gewohnt routiniert. Melissa Bötsch verwies eingangs auf die vielen ehrenamtlichen Helfer und lobte nochmal die Einsatzbereitschaft der tatkräftigen Unterstützer. Galaktisch gut waren auch die angebotenen Speisen, die von Kristin´s Catering aus Münchberg mit Hilfe von Eltern der Akteure frisch zubereitet wurden.

 

Im Verlauf der Abende kündigte Martin Bötsch mit tänzerischen Einlagen und Showsequenzen die einzelnen Auftritte an. Nachdem die aus verschiedenen Altersklassen bestehende Gemeinschaftsgarde den Abend eröffnete, vertanzten die Minis mit viel Hingabe ihren Tanz „Laura´s Stern“. Tanzmariechen Mia zeigte mit ihrem ersten Auftritt vor Publikum ihr Können. Auch die kleinen Einräder ließen „per Einrad durch die Galaxy“ die Reifen quietschen und schafften es auch dieses Mal wieder mit Jonglage und Stunts zu erstaunen. Nicht fehlen durften natürlich auch die Gastauftritte der Parkettfeger aus Mainleus in diesem Jahre nicht. Sie zeigten dem Publikum die Bedeutung der „Zeitung von heute“ und führten mit ihrem Tanz „Leb dein Leben auch mal süß“ durchs Candyland. Ein „Mariechen-Medley“ mit drei Tanzmariechen, boten die Mohrenwäscher aus Bayreuth. Ihre Gruppe Mohrenköpfe zeigte zudem mit umwerfenden Kostümen die Fortsetzung ihres Tanzes „Avatar“.  Die Jugendgarde glänzte neben einem klassischen Marschtanz, auch mit ihrem Spaßtanz „Happy Kids“ und ging mit ihren aufwendig genähten Kostümen auf große Astronauten-Mission. Durch den Zusammenschluss der ü15 im Bereich Garde zwischen der Tanzsportgarde FC Ort und dem TSC Lippertsgrün brachte die Prinzengarde das Publikum mit einem gemeinsamen Marschtanz ins Staunen. Die Mariechen des TSC Lippertsgrün zeigten als Gastauftritt auch Höchstleistungen auf der Bühne.

 

Die Rasselbande, die jüngsten des Verein stellten sich durch ein Video vor, auf dem man das durchdachte Konzept der Frühförderung der Tanzsportgarde bewundern konnte. Großen Spaß hatten auch die Junioren bei ihren Schautänzen „aus Fehlern kann man lernen“ und „Raus aus dem Grau“. Die neuen Kostüme der Juniorengarde erwiesen sich als Trainings-Motivation und diese wurde auf dem letzten Turnier gleich mit knapp 30 Punkten Steigerung belohnt. Der Tanz „Energie der Sterne“ begeisterte als gemeinsames Projekt der Jugend, Junioren und Aktiveü15 das Publikum.

 

Waghalsig ging es dann bei den Hocheinrädern und ihrer Show als „Einrad-Droiden“ zur Sache. In schwindelerregender Höhe fuhr die Gruppe im abgedunkelten Saal ihre Choreo und die dargebotene Lichtshow führte zu Gänsehaut-Momenten. Zu später Stunde boten die Aktiven Ü15 des FC Ort ihre Träume mit dem Tanz „wovon träumst du nachts?“ dar und lieferten mit dem Mottotanz „Shooting to the stars“ einen tänzerischen Augenschmaus. Sehnlichst erwartet kam kurz vor dem Finale, welches einen Einblick über alle Helfer der beiden Abende mittels einer Präsentation lieferte, das vielumjubelte Männerballett der Tanzsportgarde. Bei der „Mann(ent)deckung“ eine Liebesgeschichte zwischen Raumfahrern und zwei Außerirdischen lieferten die Jungs aus den hiesigen Fußballvereinen ab.

 

Ein rundum gelungener und fantasievoller Abend im Bürgersaal wurde von einem begeisterten Publikum toll untermahlt und macht jetzt schon Vorfreude auf die beiden Veranstaltungen im kommenden Herbst.

 

26.11.2019 - Melissa Bötsch

 

 

 


Die Fußballer sind in der Winterpause !