1. Spieltag Kreisliga Nord

SV Froschbachtal 05 - FC Ort   8:0 (2:0)

Klatsche zum Auftakt

 

Die neue Kreisliga-Saison begann für den FC Ort wie die Alte geendet hatte, mit dem Gegner aus dem Froschbachtal. Während die Frösche sich noch punktuell verstärken konnten, erlitt der Orter Kader einen rechten Aderlass und Neutrainer Stefan Dornheim musste auf viele (Kreisliga)unerfahrene Spieler zurückgreifen. Zum Auftakt der Mission Klassenerhalt konnte Dornheim auch noch urlaubs- und verletzungsbedingt auf Yaman, Kücük, Kaufmann, Schicker, Mikula und Müller nicht zurück greifen. Die Vorzeichen waren also klar, die wieder mal als Aufstiegsaspirant geltenden Einheimischen wollten gegen gebeutelte Gäste eine erste Duftmarke setzen.

Der Plan der Angereisten so lange wie möglich die Null zu halten, wurde bereits acht Minuten nach Anpfiff durchkreuzt. Zunächst klärten die Gäste im Verbund eine fünffach Chance der Frösche zur Ecke, diese verlängerte der sträflich am ersten Pfosten allein gelassene Lagaris allerdings per Kopfball ins Tor. In den Folgeminuten verpasste die Heimmannschaft mehrmals, bereits frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Erst als der X. Diago der Einheimischen auf die Seite von Isik flog, fing dieser einen Frosch unerlaubt mit dem Kescher im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte der letztjährige Kreisliga-Toptorjäger Hager sicher zum haushoch verdienten 2:0 Halbzeitstand.

Die Trillerpfeife vom souverän agierenden Schiedsrichter war vom Wiederanpfiff noch gar nicht abgeklungen, erhöhte Schuberth im Nachschuss zum 3:0. Wieder nur drei Zeigerumdrehungen später nutzte der aus Höllental gewechselte Bodybuilder Hofmann die Orter Schläfrigkeit zum 4:0. Im Anschluss schweißte FCO-Kapitän Nilgen einen Freistoß von der Mittellinie gen Kasten von Möschwitzer – doch auch der erste und einzige Abschluss der Partie blieb ungefährlich. In der 72. Minute erzielte Hager alleinstehend vor Sadic das 5:0. Die Gastgeber ließen es nun etwas ruhiger angehen. In den letzten fünf Minuten der Partie schraubten die SVler das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Vermeidbare Fehler nutzten die Bierkönige Schuberth und Hager und stellten auf 7:0. Den 8:0-Endstand erzielte Mergner nach einer traumhaften Kombination der Heimmannschaft.

Eine derbe Klatsche zum Auftakt in die neue Kreisliga-Saison. Die neu zusammengewürfelte und noch recht unerfahrene Truppe von Coach Dornheim benötigt eine erhebliche Leistungssteigerung, um in der Kreisliga aufs Papier zu kommen. Das nächste Spiel gegen Höllental wird bereits richtungsweisend für den weiteren Saisonverlauf.

 

FCO-Mannschaft: Sadic, Isik, Wauer, Nilgen, Gebhardt, Grießhammer, Volk, Kurukan, Mölter, Nalyvaiko, Motloch, Sabani

Schiri: Ali Ekber Duman – hatte mit der fairen Partie keine Probleme

Torfolge: 8. Min. Lagaris 1:0; 27. Min. Hager (Elfmeter) 2:0; 47. Min. Schuberth 3:0; 50. Min. Hofmann 4:0; 72. Min. Hager 5:0; 85. Min. Schuberth 6:0; 87. Min. Hager 7:0; 89. Min. Mergner 8:0

Zuschauer: 140

 

26.07.2022 - Pierre Bächer